Kurz vor dem Jahreswechsel blicken die HADIs wieder auf ein ereignisreiches Sportjahr 2010 zurück.

 

Auch in diesem Jahr wurde auf der HADI-Weihnachtsfeier im Yachtklub Wesel ein Rückblick auf das sportliche Jahr 2010 gehalten und die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler ausgezeichnet.

 

Allgemeines:

Die HADIs legten zwischen dem 1. Dezember 2009 und dem 30. November 2010

5.838 Wettkampfkilometer zurück. 15-mal wurde dabei die Marathondistanz von 42,195 Kilometer zurückgelegt,  47-mal eine persönliche Bestzeit erzielt und 18-mal der Platz 1 in der Altersklasse errungen.

 

Kilometer und Punktewertung:

Den HADI Kilometerfresser-Pokal verteidigte Volker Dickmann mit einer Wettkampfkilometerleistung von 1.088 Kilometern. Den zweiten Platz belegte Helge Rademacher mit 695 Kilometern und Ralf Schneiders kam mit 470 Kilometern auf den

3. Platz.

 

Die erfolgreichste Kilometerfresserin war Isabel Fiegen. Sie verteidigte ihren Vorjahrssieg  mit 220 Wettkampfkilometern. Sabine Röser kam mit 191 Kilometern auf den 2. Platz und Claudia Heuser mit 108 Kilometern auf Platz 3.

 

Bei der Punktewertung (Zeit-Streckenverhältnis)  der Männer gab es lange einen spannenden Zweikampf  bis sich dann Helge Rademacher mit 82.917 Punkten gegen Volker Dickmann mit 66.685 am Ende durchsetzte. Auf Platz 3 folgte Ron Franke mit 33.300 Punkten.

 

Bei den Frauen verteidigte Sabine Röser bei der Punktewertung ihren Vorjahressieg mit 15.293 Punkten und belegte damit den Platz 1, gefolgt von Nina Koopmann mit 7.469 Punkten auf Platz 2. Den 3. Platz holte sich Isabel Fiegen mit 6.022 Punkten.

 

Ehrung Tobias:

Ausgezeichnet mit einem „coolen“ Rucksack wurde der 10 jährige Tobias Rademacher. Tobias lief im Wertungszeitraum 124 Wettkampfkilometer. In Hamminkeln hatte er seine Premiere über 10 Kilometer mit einer Laufzeit von 56:34 Minuten.

 

 

Triathlon:

Im ersten Jahr der Mitgliedschaft im Triathlonverband starteten die HADIs Claudia Heuser, Ralf Schneiders und Volker Dickmann bei 11 Triathlonwettbewerben. Volker errang dabei das silberne Triathlonabzeichen 2010.

 

Veranstaltungen:

Im Januar riefen die HADIs spontan, im Rahmen einer weltweiten Aktion unter dem Namen Run4Haiti, zu einem erfolgreichen Spendenlauf für die Erdbebenopfer in Haiti auf.

 

Des Weiteren richteten die HADIs im Mai zum 3. Mal mit TAF-Timing den Moonlight-Lauf aus. Die Einnahmen aus den Startgebühren werden zur Unterhaltung der Seewegbeleuchtung verwandt.

 

Beim 6. Hanse-Citylauf, der auch mit einem Teilnehmerrekord aufwartete, waren die HADIs an vielen Stellen mit eingebunden. Von der Planung des organisatorischen Ablaufes über Meldebüro, Siegerehrungen, Verpflegungsstand, Starterteam, Streckenposten und vieles weitere mehr.

 

Weitere Vereinsevents waren der Fährlauf, zum ersten Mal über die neue Rheinbrücke, das Sommerevent zum Klettergarten in Xanten und die Weihnachtsfeier mit Rückblick auf das Sportjahr, Ehrungen und der traditionellen großen Tombola.

 

Vorausschau 2011:

Auch für 2011 sind bei den HADIs wieder Veranstaltungen in der Planung. U.a. der

HADI-Fährlauf, der 4. Moonlight-Lauf, ein Sommerevent als 3.tägiges Trainingslager und

der 7. Hanse-Citylauf.

Bericht Volkslauf Haltern Bossendorf

Eine Veranstaltung ohne grosses Brimborium. Hier ist noch der Moderator und Starter in einer Person.
Strecken für Walker und Läufer von Bambini ( 600 Meter ), Schüler ( 1000 Meter ) und Senioren ( 5 +10,7 +20 Km ).
Nach etwa 1000 Meter über Radweg und Strasse geht`s ab in den Wald........eher Urwald.
Hier vermutet man noch Hänsel und Gretel oder den Räuber Hotzenplotz. Ein riesiges Waldgebiet, wo man beim 20 km Lauf kein Haus, Hof oder irgendeine Menschenseele trifft.Die verschiedenen Strecken waren sehr gut abgekreidet, so das man sich nicht verlaufen konnte!!!???............Bis auf einige Streckenposten die etwas die Orientierung verloren beim Heimweg nach dem Lauf.
Das Ganze hätte man auch als Berg / Crosslauf ausschreiben können. Ein stetiges auf und ab mit schwierigem Geläuf. Teils Schotter, Sand, nassem Gras und Waldboden. Nicht zum schnellen Laufen geeignet, eher zum Wandern oder spazieren gehen. Man musste immer auf den Untergrund achten um nicht in Löcher,Spuren zutreten oder Wurzeln zu fallen.

Kuchen, Gegrilltes und warme Duschen, alles war da.

Gruss Volker

Volker Dickmann startete am vergangenem Wochenende (15. und 16. Mai 2010) bei denTriathlonveranstaltungen in Hünxe und Gladbeck.

Am 15. Mai startete er beim Hünxer Dorf-Triathlon. Diese Veranstaltung nutzte er zum Aufwärmen um am darauf folgenden Tag beim Triatlon in Gladbeck die nötige "Wettkampftemperatur" zu haben.

Hier schildert er seine Eindrücke vom Gladbeck-Triathlon:
Wasser schön temperiert auf 27 Grad, super Bedingungen. Rad......Strecke fühlt sich trotz einiger Ausbesserungen immer noch an wie Kopfsteinpflaster,ganz penetranter Gegenwind auf der Hälfte der Strecke und somit gefühlte 0 !!! Grad auf dem Rad,stand kurz vor`m erfrieren trotz Jacke. Laufen.......schade,nach 5 Kilometern,derHälfte,meinten doch Magen und Darm auf Grund der Anstrengung- ( unter 22:30 ) nicht mitspielen zu müssen und sich komplett zu entlehren.....musste so mit einer 48er Zeit zufrieden sein.

1000 Meter Swim 27:27 min.
38 km Bike 1:28:51 Std
10 km Run 48:36 Min.

Platz AK M 40 40
Platz ges. 154
Ges. Zeit 2:44:54 Std.


Gruss Volker

Die Hadis waren dabei….

…beim 3. Niederrheinischen Sommerbiathlon in Alpen-Bönninghardt.

Jeder Teilnehmer musste 2 Runden a. 500m laufen, dann auf Scheiben in einem Abstand von 10m schießen und zum Schluss noch einmal eine Runde mit 1000m absolvieren. Nach einem spannenden Vorkampf kam die Staffel der Lauffreunde HADI mit Claudia Heuser, Ralf Schneiders, Harald und Elke Welz als 6. Platzierte noch in das Halbfinale.

Trotz einer Steigerung um 2 Minuten auf 50,53 und nur 2 Schießfehlern, die pro Runde 30 Sekunden Zeitstrafe einbrachten, verpasste der HADI-Vierer leider das Finale.

Es war eine rundherum gelungene Veranstaltung und im nächsten Jahr sind sie wieder dabei.

Läufer/innen trotzen beim Lauf rund um den Halterner See den winterlichen Bedingungen.

Der dritte Halterner Lauf um den See war dieses Jahr gekennzeichnet durch ständiges Schneetreiben bei ca. drei Grad minus , knöchelhohen Schneeverwehungen und teilweise vereister Strecke . So stand dann doch bei vielen Teilnehmern der Spass im Schnee und die Gesundheit im Vordergrund . Was man auch an den Ergebnissen der Teilnehmer sieht.
Zu erreichen ist die Veranstaltung von Wesel aus immer der B 58 folgend bis zur Seestadthalle Haltern ( ca. 40 km ) . Zusätzlich auch vom Veranstalter noch Hinweisschilder " Volkslauf ".
In der Multifunktionshalle befinden sich Meldebüro , Umkleiden , Duschen , Toiletten,Cafeteria und ein geräumiger Aufenthaltsraum . Auch für die letzten Finischer gibt´s noch heisse Duschen . Die Siegerehrungen finden recht zügig etwa eineinhalb Stunden nach den Start´s der jeweiligen Läufe statt.
Ein kleines gemütliches Event mit einer Gesamtteilnehmerzahl von 200 bis 300 Läufern je nach Witterung , vergleichbar etwa mit dem Angerlauf in Duisburg .
Strecken von 1,5km - 5 km und 10km jeweils als Pendelstrecke werden angeboten .

Glück und Gesundheit für 2010 vom IRONMAN Volker Dickmann

Das Startgeldkonto wurde mit Datum 11. Oktober 2017
aktualisiert
.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Bunert After Work Run
Jeden Mittwoch um 19:00 Uhr, Treffpunkt Waldstadion Flüren, Waldstraße, 46487 Wesel. Gelaufen wird in verschiedenen Geschwindigkeitsgruppen bis zu 7 Min./km. Dauer ca. 60 Minuten.

Bunert Frühstückslauf
Jeden Samstag um 9:00 Uhr, Treffpunkt Ende des Aaper Weg in 46485 Wesel. Gelaufen wird in verschiedenen Geschwindigkeitsgruppen.
Bunert Veranstaltungskalender

Vereinskonto:

Lauffreunde HADI Wesel e.V.

Volksbank Rhein-Lippe eG
IBAN: DE13356605998000651010
BIC: GENODED1RLW

Rudi´s Bilderalben
Rudi´s Bilderalben

Die HADI Garmin Gruppe / auch ohne Garmin Uhr ist ein Beitritt möglich!

1. Garmin Konto erstellen/anlegen
https://connect.garmin.com/de-DE/signin

2. Profil einpflegen
Unsere Garmin HADI Gruppe heißt: Lauffreunde HADI Wesel
„Besitzer“ ist Christopher Kloß