08.März 2014

 

www.braveheartbattle.de
Bericht von "Sir Volker Dickmann"

 

Brave Heart Battle 2014
……. Ein Tempo Papiertaschentuch übersteht über 26 km Wasser, Schlamm, Tränen, Schweiß und Qualen…..
Der Brave Heart Battle am 08.03.2014 in Münnerstadt bei Bad Kissingen. Mitwirkende Lena, Simon, Christopher und Volker von den Lauffreunden HADI Wesel.
Start Freitag um 11 Uhr beim Godfather of Organisation Volker, Simon holt mich ab und dann unsern Rooki Lena eingefangen. 11.20 Uhr Fahrzeugwechsel bei Chrise und mit seinem „ Geschoss „ auf nach Bayern. Bahn frei, ganz entspannte Anreise, zwei Zwischenstopps mit Pippi Pause und leichter Stärkung mit Eis, Gebäck und Gerstenkaltschale. So gegen Viere eintreffen in Münnerstadt bei der Startunterlagenausgabe am Sportplatz. Hunger und Durst. Nix , tote Hose. Bierwagen und Pommesbude zu. Selbst das ansässige griechische Lokal hatte geschlossen, brauchen wohl nicht mehr zu arbeiten – werden ja von EU und Angie unterstützt. Also Abstecher in die Altstadt und schon mal den nächsten halben gegönnt. 17. 30 Uhr Ankunft im Allee Hotel Bad Kissingen, Zimmer bezogen und dann ne`stramme halbe Stunde Fußmarsch zum Museums-Brauhaus Stärkeres Hausbräu-Kellerbier. Vier Wochen in  voraus schon einen Tisch bestellt, man kennt sich hier schon aus. Urige Bayrische Gastwirtschaft mit kleiner Speisekarte und selbstgebrautem Bier. Nur zu empfehlen. Leider nur DO-FR-Sa geöffnet. Die Kellnerin war an diesem Abend leicht überfordert. Tische, Speisen und Vorspeisen wurden verwechselt und so kam Lena in den Genuss von zwei Schnitzeltellern mit Salat und unsere Vorspeise gab es nach dem Hauptgericht. ….und immer ein leckeres Hausbräu dabei. Lena erzählten wir schon mal einige Schauergeschichten aus den Vorjahren – Mädchen wurde ganz blass zwischendurch und war Ihrer Teilnahme doch nicht mehr so sicher. Mit genügender Bett/ Bierschwere ging es mit dem Taxi zurück. 23 Uhr Bett. Ruhige , entspannte Nacht….im Kurort. 7.10 Wecken. 7.45 Frühstück – die nächsten Erlebnisse mit Tischnachbarn wurden ausgetauscht. Tasche packen, Zimmer bezahlen. 8.45 Abfahrt. Dann zwei Kilometer Stau vor „ Brave Heart Battle City Münnerstadt „. Chrise heizte schon mal mit Powermusik ein. …Und jetzt tat sich die Frage auf : wo verstaue ich als Frau ein Tempo ??!! Zum Näschen Putzen !!?? Ey , hallo. Wir schwimmen, kriechen durch Schlamm…..aber nur mit einem Tempo!!?? Echt, Frauen und deren Probleme . Egal. Taschen verstaut, Startaufstellung, niederknien das Brave Heart Gebet und den Segen empfangen. Und dann geht`s los 11:25, let`s get ready to rumble. Nach  dreihundert Metern schon die erste Wasserdusche. Klettern, robben, schwimmen, laufen. Wasser , Schlamm, Berge. Qualen ,Tränen , Lachen . Zwischendurch das Näschen schnufen- im Tempo. Vom Gefühl würde ich sagen die gesamten Hindernisse waren länger, tiefer, höher matschiger härter als die Jahre zuvor. Verdammte Schinderei. Simon und Christopher machten Ihren Part und der „alte „ Mann kümmerte sich um das Mädchen. Ey, Leute zwanzig Jahre Altersunterschied sind kein Pappenstiel. Zumal Lena keine Streckenkenntnis und kein Zeitgefühl besitzt. Oberstes Ziel ist und bleibt im Zeitlimit zu bleiben und sich nicht zu verletzen. Hat ja auch Funktioniert. Der sture alte Sack lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. 4:49 Stunden sind 11 Minuten unter Soll, passt doch. Ach ja, nachdem das Tempo vom ganzen Wasser aufgeweicht  war, konnte Mann/ Frau sich doch mit dem Ärmel oder dem Zeigefinger die Nase schnäutzen. Fluchen,rotzen und im Wald pissen wie ein richtiger Kerl. Der Umgang formt halt doch den Menschen?!??. Christopher und Simon etwa eine Stunde vor uns im Ziel. Ein super Wochenende mit bestem Frühlingswetter. Schade, das nicht mehr HADIs den Mumm haben sich uns anzuschließen. Ach, das Tempo hat im BH von Lena überlebt, man braucht es eigentlich nur noch trocknen…..Rückfahrt mit Zwischenstopp bei Mäckes und an der Tanke nochmal ein Gerstenbräu ordern.
Bilder, Filmchen und weitere Bericht auf der HP des Brave Heart, You Tube , Runners World und weiteren bekannten Foren.
Wo schmerzen sind ist auch noch leben drin…in diesem Sinne

 

Das Startgeldkonto wurde mit Datum 10. Oktober 2018
aktualisiert
. Auf Wunsch schicken wir gerne einen Kontoauszug per Mail zu.

Startgeldkonto:
Volksbank Rhein-Lippe eG
Lauffreunde HADI Wesel e.V.
IBAN: DE82356605998000651029
BIC: GENODED1RLW

Die Teilnahme ist kostenlos.
Bunert After Work Run
Jeden Mittwoch um 19:00 Uhr, Treffpunkt Waldstadion Flüren, Waldstraße, 46487 Wesel. Gelaufen wird in verschiedenen Geschwindigkeitsgruppen bis zu 7 Min./km. Dauer ca. 60 Minuten.

Bunert Frühstückslauf
Jeden Samstag um 9:00 Uhr, Treffpunkt Ende des Aaper Weg in 46485 Wesel. Gelaufen wird in verschiedenen Geschwindigkeitsgruppen.
Bunert Veranstaltungskalender

Vereinskonto:

Lauffreunde HADI Wesel e.V.

Volksbank Rhein-Lippe eG
IBAN: DE13356605998000651010
BIC: GENODED1RLW

Rudi´s Bilderalben
Rudi´s Bilderalben

Die HADI Garmin Gruppe / auch ohne Garmin Uhr ist ein Beitritt möglich!

1. Garmin Konto erstellen/anlegen
https://connect.garmin.com/de-DE/signin

2. Profil einpflegen
Unsere Garmin HADI Gruppe heißt: Lauffreunde HADI Wesel
„Besitzer“ ist Christopher Kloß